Fyn, die schönste Insel

 

So bald man Fünen erreicht, spürt man die gemütliche und ruhige Atmospfære, die diese Insel kennzeichnet. Die charmante Insel wird auch ”Garten Dänemarks” genannt und ist etwas ganz besonderes. Hier gibt es Erlebnisse für Jeden, egal wo man sich auf der Insel aufhält. Auf Fünen gibt es mehr als 120 Schlösser und Herrenhäuser und die Insel ist von etwa kleineren Insel umgeben. Man findet überall kleine gemütliche Dörfer und Handelsstädte, die mit ihren reetgedeckten Häusern und wunderschönen Dorfkirchen ein Besuch wert sind. Oder Sie machen eine Fahrt ins Blaue, und genießen die idyllische Natur. Fünen ist allerdings viel mehr als nur Natur. Die Insel hat eine fantastische Kulturgeschichte anzubieten und diese erlebt man überall auf der Insel.

 

Die Landschaft

Auf der charmanten Insel findet man einige der schönsten Landschaften Dänemarks. Nordfünen wird auch ”Das Flachland Fünens” genannt und umfaßt die schönen Städte Kerteminde und Nyborg. Hier ist das Land flach und sehr fruchtbar. Hier liegt auch die Halbinsel Enebærodde; ein Naturreservat und Heidegebiet mit einem reichen Natur- und Tierleben. Auf Mittfünen ist die Landschaft von grünen Buchenwäldern mit kleinen Flußläufen und Seen geprägt. Das Vogelleben ist einmalig hier. Im südlichen Teil der Insel gibt es Hügellandschaften, warum dieser Teil auch als ”Alpenland von Fünen” bekannt ist. Von hier aus hat man einen einmaligen Blick über das Meer und den Inseln der Südsee.

 

Strände

Mit etwa 1100 km Küstenlinie und mehr als 90 Inseln, gibt es viele Möglichkeiten, auf Fünen einen Badeurlaub zu verbringen. Die Insel ist für ihre kinderfreundlichen Strände bekannt – perfekt für einen Urlaub mit der ganzen Familie

 

Fyn